(NF) „Wir freuen uns sehr über die zwei Punkte und auch über unsere Leistung, die über weite Strecken wirklich gut war – und das gegen einen starken Gegner“, erklärte der spielende interaktiv-Co-Trainer Alexander Oelze am Samstagabend in der Sporthalle an der Gothaer Straße zufrieden. Wenige Augenblicke zuvor hatte interaktiv . Handball den hoch eingeschätzten Aufsteiger Bergischer HC II klar mit 32:27 (20:10) gewonnen. Mit dem siebten Sieg im siebten Spiel festigten die Ratinger zugleich die Tabellenführung in der Regionalliga.

Die Hausherren fanden gegen die stark eingeschätzten Gäste sehr gut in die Partie, agierten wie aus einem Guss und erspielten sich bis zur 11. Minute eine satte 8:0-Führung. Trotz des ersten Gegentores, das erst in der 12. Minute hingenommen werden musste, dominierte interaktiv die Begegnung weiterhin bis zur Pause und nahm über einen 12:4-Zwischenstand (17.) eine souveräne 20:10-Führung mit in die Kabine. „Die ersten 20 Minuten waren nahe am Optimum. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nicht mehr mit allerletzter Konsequenz agiert, aber letztlich souverän gewonnen“, befand Oelze.

Nach dem Wiederanpfiff kontrollierte das Lazarov-Team die Begegnung über weite Strecken im Stile eines Spitzenreiters die Partie. Über 22:12 (35.), 25:17 (42.) und 29:20 (50.) schalteten die Ratinger erst in den Schlussminuten einen Gang zurück und fuhren am Ende einen nie gefährdeten 32:27-Heimerfolg ein.

interaktiv gegen BHC: Büttner, Karic (Tor) – Schäfer (1), Markotic (3), Claussen, Stock (2), Korbmacher (2), Grbavac (12/2), Oelze (4/1), Maric (4), Mensger (1), Engh, Nuic (2), Sabljic (4).