(NF) Handball-Regionalligist interaktiv . Handball hat sich im Niederrhein-Pokal keine Blöße gegeben und ist am Donnerstagabend nach einem souveränen 35:24 (20:10)-Erfolg bei Verbandsligist TSV Kaldenkirchen in die nächste Runde des Niederrhein-Pokals eingezogen.

Dabei hielten aufopferungsvoll kämpfenden Gäste eine Viertelstunde lang gut mit und lagen sogar knapp mit 7:6 in Führung. Gestützt auf einen starken Sebastian Büttner im Tor schaltete die Mannschaft von interaktiv-Trainer Ace Jonovski in den folgenden Minuten jedoch eine paar Gänge hoch und zog bis zur Pause eindrucksvoll auf 20:10 davon.

Im zweiten Durchgang konnten dann alle mitgereisten Spieler Spielpraxis sammeln, der Erfolg geriet dennoch zu keiner Zeit in Gefahr. So transportierte interaktiv den letztlich ungefährdeten Auswärtserfolg dank einer geschlossenen Teamleistung ins Ziel. In Keeper Alexander Schmitz und Salim Jahan Bakhsh konnten sich auch zwei Spieler der zweiten Mannschaft gut einbringen.

interaktiv gegen Kaldenkirchen: Büttner, Schmitz (Tor) – Hadzic (6), Markotic, Bakhsh (1), Claussen, Stock (7), Oelze (4), Mensger (6), Nuic (6), Ciupinski (1), Koenemann (4).