(NF) Auch der HC Weiden konnte den Lauf des noch immer ungeschlagenen  Regionalliga-Spitzenreiters nicht stoppen. So feierte interaktiv . Handball am Samstagabend einen gänzlich ungefährdeten 34:31 (17:14)-Auswärtserfolg beim Tabellenneunten. „Insgesamt haben wir sicher verdient gewonnen, weil dir die ganze Zeit über geführt haben. Wir sind natürlich glücklich über die nächsten zwei Punkte“, erklärte Alexander Oelze, der spielende Co-Trainer der Ratinger, hinterher. 

Dabei verlief die Begegnung zunächst ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Erst nach einer 10:9-Führung (17.) zog das Team von interaktiv-Trainer Filip Lazarov das Tempo an und bis zur 25. Minute auf 15:10 davon. In der Folge mussten die Gäste die Hausherren wieder ein wenig herankommen lassen. In die Pause ging es schließlich mit einem 17:14-Vorsprung. 

Nach dem Wiederanpfiff legte interaktiv dann gleich mit einem 4:0-Lauf nach. „Und hätten wir uns dann nicht ein paar blöde Ballverluste geleistet, hätte es da sogar noch etwas deutlicher werden können“, erklärte Oelze. Über 21:14 (34.), 26:19 (44.) und 33:27 (54.) transportierte der Spitzenreiter den 14. Sieg im 15. Saisonspielen souverän und verdient ins Ziel. „Wir haben uns auch in hektischen Phasen nicht beirren lassen. Dafür geht ein großes Kompliment an die Mannschaft und gerade an die jungen Spieler, die es heute einmal mehr richtig gut gemacht haben“, erklärte Oelze anschließend.

interaktiv gegen Weiden: Büttner, Karic (Tor) – Grbavac (4/2), Perschke (6), Claussen (6), Stock, Korbmacher (2), Oelze (4/1), Maric (3), Mensger (3), Engh (1), Wasse, Poschacher, Sabljic (5).